Johannes Lenhart
1956   in Düsseldorf geboren
1974 - 1981   Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Peter Kleemann und Prof. Klaus Rinke
1978   New York-Stipendium der Kunstakademie Düsseldorf
1981   Studienabschluß als Meisterschüler
seit 1982   Arbeit als freischaffender Bildhauer
1987   Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen
1987 - 1989   Gaststudent der Philosophie der Universität Düsseldorf
1992   Lehrauftrag für Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf im Orientierungsbereich
1994   Künstlerisches Arbeiten mit Kindern, "Spaßmuseum", Lehmbruck-Museum, Duisburg
1995   Reise nach Japan anläßlich der Teilnahme an der Osaka Triennale für Skulptur
1997 - 1998   Dokumentation des Projekts "Zeitfahrmaschine" (Vorbereitung Publikation und Ausstellung)
1999 - 2002   Arbeit an den Projekten "Gebrauchsanweisung" und "Anlasser"
2003   Teilnahme AIR 2003, Aomori Contemporary Art Centre, Japan
2004   Ausstellung und Publikation "Snow on The Peaks" über den Aufenthalt in Japan
2005   Vortrag und Workshop beim Symposion „Performance im medialen Wandel“, Muthesius-Kunsthochschule Kiel,
Projekt „Netzwerke“, Agnes-Miegel-Realschule Düsseldorf
2006   Wettbewerbsbeteiligung „Zoo-Bunker-Denkmal“, Düsseldorf
2007   Projekt: „Optional: w... w... w... (Die Freiheit führt das Volk)“
2012 - 2016   Projekt: „Erweiterte Hoffnung“